Eltern wollen immer nur das Beste für ihre Kinder. Das gilt natürlich auch, wenn es um das Putzen der Zähne geht. Immer wieder ist zu hören, dass eine elektrische Zahnbürste für Kinder die beste Wahl ist, aber stimmt das tatsächlich? Welchen Vorteil hat eine elektrische Zahnbürste für Kinder? Anzunehmen, dass eine elektrische Zahnbürste die bessere Zahnhygiene bietet, ist leider ein Irrtum. Wer seine Zähne regelmäßig gewissenhaft und gründlich putzt, der benötigt keine elektrische Zahnbürste.

Die elektrische Zahnbürste für Kinder ist sinnvoll

Vor allem kleine Kinder können sich die Zähne noch nicht nach einer ganz bestimmten Technik putzen. Hier macht die elektrische Zahnbürste für Kinder durchaus Sinn. Falls ein Kind das richtige Putzen der Zähne noch nicht beherrscht und wichtige Stellen vernachlässigt, dann ist eine manuelle Zahnbürste keine gute Wahl. Eine elektrische Zahnbürste für Kinder bietet hier nicht nur die bessere Pflege, sondern auch einen guten Komfort. Das Gerät nimmt dem Kind die Arbeit ab, indem es die Zähne mit gleichmäßig kreisenden Bewegungen reinigt. Die Eltern sollten beim Kauf jedoch unbedingt darauf achten, dass die elektrische Zahnbürste für Kinder keinen langen Bürstenkopf hat. Damit kommen Kinder nicht so gut zurecht, da er für die hinteren Zähne meist zu groß ist. Ideal sind kleine Aufsteckbürsten, mit denen sich die schwer zugänglichen Stellen im Mund leichter erreichen lassen.

Welche Funktionen sind wichtig?

Wenn die Eltern sich für eine elektrische Zahnbürste entscheiden, sollten sie beim Kauf auf einige wichtige Funktionen achten. Ein Timer ist für die elektrische Zahnbürste für Kinder immer eine gute Idee, denn der Timer erspart die lästigen Diskussionen um die richtige Putzdauer. Außerdem sollte die elektrische Zahnbürste für Kinder vibrieren, denn das zeigt an, dass im Mund etwas passiert. Wie stark die Bürsten reinigen, sollte sich individuell in Stufen einstellen lassen. Wie Erwachsene, so haben auch Kinder ihre Vorstellungen, wie stark die Bürsten rotieren sollen. Sinnvoll ist es, zunächst mit einer sanften Rotation anzufangen und anschließend stetig zu steigern. Es gibt jedoch noch Extras für die elektrisch betriebene Kinderzahnbürste.

Das macht Kindern besonders viel Spaß

Um den Kindern das Putzen der Zähne schmackhaft zu machen, können Eltern eine elektrische Zahnbürste mit tollen Extras kaufen. Ein buntes Design kommt bei Kindern immer gut an. Einige Modelle haben Sticker, die sich nach Belieben austauschen lassen und Bürsten, die sich individuell anpassen. Besonders beliebt sind jedoch Kinderzahnbürsten, die statt eintönigem Piepen des Timers die Musik spielen, die sich das Kind selbst ausgesucht hat. Mit der passenden App gibt es auch ein lustiges Punktesystem, das dabei hilft, die Zähne besonders gründlich zu putzen. Eine andere App zeigt den Eltern eine Statistik, wie lange und wie oft der Nachwuchs seine Zähne geputzt hat.

Fazit

Eine elektrische Zahnbürste speziell für Kinder ist mehr als nur eine Spielerei. Sie ist eine gute Wahl, um Kindern das richtige Putzen der Zähne spielerisch beizubringen. Vor allem kleine Kinder können davon profitieren, denn sie haben noch nicht das nötige Geschick, mit einer manuellen Zahnbürste umzugehen. Ihnen fällt es deutlich leichter, sich mit der Hilfe einer elektrischen Zahnbürste die Zähne gründlich zu reinigen.

Bildquelle: @ depositphotos.com / DGLimages

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 7.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen