Resilienz ist die Fähigkeit, sich von Widrigkeiten zu erholen. Sie ist eine psychologische Stärke, die es uns ermöglicht, mit Stress, Traumata und schwierigen Lebensumständen fertig zu werden. Es gibt sieben Säulen der Resilienz, die uns dabei helfen, unsere Stärke in schwierigen Zeiten auszubauen. Im Folgenden erfahren Sie, welche das sind und wie Sie Ihre eigene Resilienz stärken können.

Was ist Resilienz?

Keine Produkte gefunden.

Resilienz ist die Fähigkeit, sich nach Schwierigkeiten oder Notlagen wieder aufzurappeln. Sie ist eine mentale Stärke, die es uns ermöglicht, mit schwierigen Lebensereignissen wie Traumata, Verlusten oder anderen Formen von Widrigkeiten umzugehen. Menschen, die über ein hohes Maß an Resilienz verfügen, fühlen sich bei der Bewältigung von Schwierigkeiten oft stärker und sind besser in der Lage, ihre Gefühle in schwierigen Situationen zu kontrollieren. Außerdem verfügen sie in der Regel über bessere Problemlösungsfähigkeiten, was ihnen hilft, kreative Lösungen für Probleme zu finden.

Die 7 Säulen der Resilienz

Die sieben Säulen der Resilienz sind Faktoren, die dazu beitragen, dass wir uns insgesamt von schwierigen Lebensereignissen erholen können. Dazu gehören

Starke Problemlösungsfähigkeiten:

Die Fähigkeit, Probleme zu erkennen und Lösungen zu finden, ist ein wichtiger Bestandteil der Resilienz.

Der Aufbau starker sozialer Unterstützungsnetze:

Eine starke Gruppe von Freunden, Familienangehörigen und Kollegen, die für Sie da sind, kann Ihnen in schwierigen Zeiten Trost und Orientierung bieten.

Beibehaltung gesunder Lebensgewohnheiten:

Wenn Sie sich um Ihre körperliche kümmern, indem Sie sich gesund ernähren, ausreichend schlafen und regelmäßig Sport treiben, können Sie Stress besser bewältigen.

Selbstfürsorge praktizieren:

Wenn Sie sich Zeit nehmen, um Dinge zu tun, die Ihnen gut tun, wie z. B. Yoga oder Meditation, können Sie ruhig und konzentriert bleiben.

Eine positive Einstellung haben:

Auch in schwierigen Zeiten positiv zu bleiben, ermöglicht es uns, uns auf Lösungen zu konzentrieren, anstatt uns mit Problemen aufzuhalten.

Sich an herausfordernden Aktivitäten beteiligen:

Die Teilnahme an Aktivitäten, die unsere Fähigkeiten fordern, kann uns helfen, unsere Widerstandsfähigkeit zu stärken.

Ein Gefühl für Sinn und Zweck entwickeln:

Ein Sinn oder eine Bedeutung im Leben zu haben, kann in schwierigen Zeiten helfen, sich zu orientieren und zu konzentrieren.

Diese sieben Säulen sind nicht nur wichtig für die Entwicklung von Resilienz, sondern auch für die Erhaltung unserer psychischen Gesundheit und unseres Wohlbefindens.

Was bedeutet es, widerstandsfähig zu sein?

Wenn jemand resilient ist, hat er die Fähigkeit, auch nach schwierigen Lebensereignissen oder Schwierigkeiten wieder auf die Beine zu kommen. Sie lassen sich von ihrer Situation nicht überwältigen, sondern nutzen sie als Chance für Wachstum und Entwicklung. Sie konzentrieren sich darauf, kreative Lösungen zu finden, anstatt in einem Trott aus negativem Denken oder dem Gefühl der Ohnmacht gegenüber ihren Umständen stecken zu bleiben. Menschen, die über ein hohes Maß an Resilienz verfügen, neigen auch zu besseren Problemlösungsfähigkeiten und einer stärkeren Fähigkeit zur Emotionsregulierung, was ihnen hilft, schwierige Zeiten besser zu bewältigen.

Wege zur Stärkung der Resilienz

Es gibt viele Möglichkeiten, wie wir unsere Resilienz stärken können, um besser mit Widrigkeiten umgehen zu können. Hier sind einige Ideen:

Achtsamkeit üben:

Achtsamkeit ist die Praxis, die Aufmerksamkeit auf die Erfahrung des gegenwärtigen Augenblicks zu richten. Die Praxis der Achtsamkeit kann uns helfen, uns unserer Gefühle und Gedanken angesichts von Schwierigkeiten bewusster zu werden, was uns helfen kann, sie besser zu verarbeiten.

Sport treiben:

Regelmäßige körperliche Betätigung ist eine gute Möglichkeit, Stress abzubauen und die Stimmung zu heben. Sie kann auch ein Ventil für aufgestaute Gefühle wie Wut oder Frustration sein.

Zeit an der frischen Luft verbringen:

Es ist erwiesen, dass die Natur das Stressniveau senkt und das Wohlbefinden steigert. Wenn Sie also jeden Tag an die frische Luft gehen, kann das die Resilienz steigern.

Mit jemandem reden:

Mit Freunden oder Familienmitgliedern über schwierige Erlebnisse zu sprechen, kann helfen, in schwierigen Zeiten eine Perspektive zu finden und Unterstützung zu erhalten.

Nehmen Sie sich Zeit für sich selbst:

Eine Pause von der täglichen Routine zu nehmen, um sich zu entspannen und etwas zu tun, was einem Freude bereitet, kann helfen, den Stresspegel zu senken und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern.

Fazit

Resilienz ist ein wichtiger Bestandteil unserer psychischen Gesundheit und unseres Wohlbefindens. Wenn wir die sieben Säulen der Resilienz kennen und uns bewusst darum bemühen, sie zu stärken, können wir uns besser wappnen, um mit den Härten des Lebens fertig zu werden. Die Pflege der körperlichen und geistigen Gesundheit, starke Problemlösungsfähigkeiten, der Aufbau sinnvoller Beziehungen, Selbstfürsorge, eine positive Einstellung und die Teilnahme an herausfordernden Aktivitäten sind allesamt Schlüsselkomponenten für den Aufbau von Resilienz. Mit diesen Strategien können wir uns besser gegen Widrigkeiten wappnen und ein gesünderes, glücklicheres Leben führen.

M.Irfan

* Affiliate Links / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen