CBD – inzwischen sind es mehr als 65 Prozent der Deutschen, die mit diesen drei Buchstaben etwas anfangen können, viele kennen auch den vollständigen Namen Cannabidiol. Leider entsteht hier immer noch eine Assoziation zu Cannabis und damit zum Thema Drogen. Bei CBD handelt es sich jedoch keinesfalls um das sogenannte psychoaktive Cannabidiol, was bedeutet: CBD löst keinen Rausch aus und die Gefahr einer Sucht besteht ebenfalls nicht.

Ganz unterschiedliche Gründe

Was CBD Blüten auch in Deutschland so interessant macht, ist zum einen die große Vielfalt der Wirkungsweise und zum anderen die Tatsache, dass es sich nicht um ein Rauschmittel handelt. Aber wie wirkt CBD eigentlich? Neben anderem hat es eine entzündungshemmende Wirkung und ist gleichzeitig noch entkrampfend. Bekannt wurde CBD als wirksames Mittel gegen Depressionen und Angstzustände. Bei Übelkeit kann CBD ebenfalls ein wirksames, pflanzliches Mittel sein. CBD hat einen entspannenden, aber keinen betäubenden oder berauschenden Effekt. Die breit gefächerte Wirkung von CBD-Produkten lässt natürlich auch das Interesse daran steigen. In Deutschland darf CBD legal gekauft werden, allerdings müssen einige rechtliche sowie gesetzliche Vorschriften eingehalten werden.

Wie sehen die rechtlichen Grundlagen aus?

Wer in Deutschland CBD Blüten kaufen möchte, muss sich an die gesetzlichen Vorschriften halten. Sie machen den Kauf erst legal, zudem werden keine ungesetzlichen Grenzen überschritten. THC heißt der Wirkstoff, der in den CBD Blüten enthalten ist. Wer die Blüten kaufen möchte, muss sich im Vorfeld beim Händler darüber informieren, wie hoch der Gehalt an THC ist. Das Gesetz besagt, dass der maximale Wert 0,2 Prozent nicht überschreiten darf. Wird diese Zahl überschritten, dann macht sich der Käufer nach dem Gesetz strafbar. Seriöse Händler halten sich selbstverständlich an die geltenden Gesetze und bieten CBD Blüten an, die den Richtwert nicht überschreiten. Du suchst mehr Informationen zu CBD Blüten?

Wie wirkt Cannabidiol eigentlich?

Im sogenannten Nutzhanf befinden sich mehr als 400 verschiedene Wirkstoffe und 80 Cannabinoide. Sie helfen bei Schmerzen ebenso wie bei Angstzuständen, sie hemmen außerdem Entzündungen im Körper und haben eine beruhigende sowie entspannende Wirkung. Generell haben die CBD-Produkte, die in Deutschland angeboten werden, einen niedrigen THC-Gehalt. Trotzdem kann es vereinzelt passieren, dass diese CBD-Produkte die Wirkung eines anderen eingenommenen Medikaments hemmen. Daher ist es immer eine sehr gute Idee, vor dem Kauf von CBD Blüten und Produkten mit dem Arzt zu sprechen. Zu den möglichen Nebenwirkungen von CBD gehören ein niedriger Blutdruck und ein trockener Mund, auch Benommenheit und Schläfrigkeit sind zwei mögliche Nebenwirkungen. Wer sich genau an die Angaben bei der Einnahme hält, wird aber nur die gesundheitsfördernde und vor allem wohltuende Wirkung von CBD Blüten spüren.

Fazit

Es kann zwischen 20 Minuten und zu zwei Stunden dauern, bis die Wirkung von CBD einsetzt. Es kommt in diesem Fall immer auf das jeweilige Produkt und auf die Ernährungsweise an. Jeder Mensch ist anders und der Körper nimmt entsprechend die Wirkstoffe immer individuell auf. Wichtig ist es, beim Kauf von CBD Blüten oder anderen Produkten auf hochwertige Qualität zu achten. Bei den Blüten sollte es sich um reine Naturprodukte handeln, die nicht mit Herbiziden oder Pestiziden in Berührung gekommen sind.

Redaktion