Für viele Menschen ist der eigene Anblick im Spiegel der Antrieb das eigene Gewicht zu reduzieren. Wenn die T-Shirts am Bauch spannen oder die Jeans an den Hüften Speckrollen produzieren. Immerhin ist das schon mal ein Anfang.

Doch eigentlich sollte das Vorhaben Abnehmen eher dem Anspruch genügen, gesünder durch das ohnehin schon stressige Leben zu kommen. Low Carb Ernährung – Gesund abnehmen ist dabei eine sehr gute Diätform. Und in diesem Sinne steht Diät nicht für abnehmen, sondern viel mehr als gesunde Lebensweise. Low Carb – die Kohlenhydratarme Ernährung.

Low Carb Ernährung und die Pfunde purzeln

Wer sich mit der kohlenhydratarmen Ernährung auseinandersetzt und versteht, auf welche „schlechten“ Kohlenhydrate verzichtet werden sollten, wird sein Wunschgewicht sehr schnell erreichen. Bis zu 5 qualitative Kilos sind pro Monat gut erreichbar. Und qualitativ deshalb, weil es überwiegend Fette sind, welche während der Low Carb Ernährung verbrannt werden. Schlechte Kohlenhydrate sind die industriell verarbeiteten Zucker. Also raffinierter Zucker, welcher unseren Lebensmitteln zugesetzt wurde. Häufig werden diese Zucker auch nicht immer als Zucker deklariert, sondern als chemische Zusatzstoffe beschrieben. Doch sobald man sich mit der eigenen Ernährung wieder auseinandersetzt, versteht man auch welche Lebensmittel lieber links liegen gelassen werden sollten und zu welchen man besser vermehrt zugreifen sollte.

Gute und sättigende Kohlenhydrate sind beispielsweise die Gemüsesorten, die einen geringen Stärkeanteil in sich tragen. Hierbei sind beispielsweise alle Salatgemüse zu nennen. Aber auch die Gemüsesorten wie Brokkoli, Blumenkohl und vieles mehr sind für die Low Carb Ernährung geeignet. Wer gerne eine Kartoffel ist, sollte natürlich während der Low Carb Ernährung nicht zuviel davon verzehren. Aber Low Carb heißt ja nicht „No Carb“. Wer beispielsweise Kartoffeln nicht zu weich kocht, und eher auf festkochende Kartoffeln statt mehligkochende Kartoffeln zurückgreift, darf natürlich auch die eine oder andere Kartoffel essen. Und wer sich beispielsweise auch noch sportlich betätigt, wird die Kartoffel schnell wieder verbrennen können.

Doch wer sich rein Low Carb ernährt, wird so gesättigt sein, dass er eh nicht mehr viel an die stärkehaltigen Kohlenhydrate denkt. Und es gibt so viele leckere Low Carb Rezepte, dass man täglich etwas anderes auf dem Tisch haben könnte. Wenn man den will!

Warum nimmt man so effektiv mit Low Carb an Gewicht ab

Bei einer Low Carb Ernährung nimmt man Nahrungsmittel zu sich, die wenig Zucker beinhalten, beziehungsweise als langkettige Kohlenhydrate viel mehr Zeit und Energie vom Körper benötigen, um zersetzt zu werden. Die vielen Ballaststoffe in der Nahrung geben den Magen und Darmtrakt das Signal viel Speisebrei innerhalb des Gastrointerstinaltrakts zu haben. Ergo wird durch die Dehnung der Magen- und Darmwände das Sättigungsignal ans Gehirn gegeben. Und schon hört man auf zu essen. Außerdem steigt der Blutzucker nicht so hoch an, was wiederum dafür sorgt, dass der Körper viel weniger Insulin ausschüttet. Sofern keine Insulinresistenz an den Zellen besteht, wird alles an verarbeiteten gesunden Kohlenhydraten in die Zellen geschleust und kann dort von den Mitochondrien verarbeitet werden.

Die Mitochondrien sind die Kraftwerke unserer Zellen. Je mehr Mitochondrien vorhanden sind, umso effektiver können die Kohlenhydrate verarbeitet werden. Muskeltraining kann die Anzahl der wichtigen Kraftwerke in den Zellen ordentlich erhöhen. Muskeln machen also schlank!

 Da der Blutzucker niedriger bleibt, beginnt der Körper also auf bestehende Fettreserven zurück zu greifen. Gibt es keinen Zucker in der Nahrung muss der Körper auf Fettverbrennung umschalten. Er kann gar nicht anders! Und innerhalb der Low Carb Ernährung gibt es halt viele ballaststoffhaltige Nahrungsmittel mit viel weniger Zucker als die Menschen sonst so u sich nehmen. Nur ohne zuckerhaltige Nahrungsmittel kann der Körper von sich aus in die Fettverbrennung gelangen. Das Höchste dabei wäre die Ketose. Dann beginnt der Körper Fette in Ketone umzuwandeln, um diese dann als Brennstoff zu nutzen.

Low Carb Ernährung – Iss mehr gesunde Fette und werde schlanker

Sie haben richtig gelesen. Fett essen während der Diät. In der Low Carb Ernährung sind gesunde Fette erlaubt. Zu diesen gehören beispielsweise der Lachs, die Makrele, die Walnüsse oder die Avocado. Diese Kaltwasserfische und die Nüsse beinhalten die wirklich wichtigen Omega 3 Fettsäuren. Diese dürfen Sie sofern Sie gerne Fisch essen so häufig essen wie Sie mögen. Bei vielen Menschen gehören täglich morgens die Avocados in den verschiedensten Varianten zum Frühstück. Als leckerer Snack zwischendurch kommen die Walnüsse, Macadamianüsse oder auch Paranüsse zum Einsatz. Gesunde fette Snacks. Und Proteinreich allemal!

Gesundes Biofleisch, gesundes Gemüse mit gesundem Olivenöl. Näher kommt man kaum an die so leckere mediterrane Ernährung wie wir sie alle aus den südlichen Ländern aus dem Urlaub her kennen.

Lust bekommen auf Low Carb? Low Carb Diät bedeutet gesund abnehmen, ohne zu hungern!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)