Frauen achten beim Krafttraining weniger auf den Aufbau von starken Muskeln, sie haben in der Regel das Ziel, an Gewicht zu verlieren. Wenn dabei die Muskulatur gestärkt wird, ist das zwar in Ordnung, aber es ist nicht der primäre Gedanke. Daher sollten die Hanteln für Frauen auch anders aussehen als die Geräte für Männer. Für viele Frauen sind Hanteln Neuland und sie wissen nicht so recht, welche Modelle für sie infrage kommen. Kurzhanteln sind immer eine gute Idee für alle Damen, die ihr Training intensivieren und möglichst viele Kalorien verbrennen wollen.

Hanteln für Frauen – was ist beim Kauf zu beachten?

Ob im Verein oder für das Training zu Hause, Kurzhanteln sind die beste Wahl, wenn es um Hanteln für Frauen geht. Bei diesen speziellen Hanteln für Frauen gibt es zwei Varianten: Zum einen Hanteln, die aus einem Stück gefertigt wurden oder sogenannte Scheibenhanteln, bei denen jede Frau das gewünschte Gewicht individuell einstellen kann. Einfacher in der Handhabung sind die Hanteln für Frauen, die aus einem Stück bestehen, denn nichts wird zusammengesteckt und nichts kann sich beim Training lösen. Zudem haben diese Hanteln für Frauen eine schützende Schicht aus Gummi, was für einen besseren Halt beim Training sorgt. Die Scheibenmodelle hingegen haben den Vorteil, dass sie sich mit nur wenigen Handgriffen beim Gewicht verändern lassen. Für Frauen, die nur einfache Übungen machen möchten, reichen die Hanteln ohne flexible Scheiben jedoch völlig aus.

Viele verschiedene Übungen

Es gibt eine mehr als große Auswahl an Hantelübungen, die auch Frauen Spaß machen. In der Regel wollen Frauen die Arme und Schultern sowie die Oberschenkel und den Po in Form bringen. Übungen für die Arme sind besonders effektiv, sie erfordern jedoch Kraft und Ausdauer. Dazu die Hände mit den Hanteln über den Kopf heben, anschließend die Arme beugen und die Hanteln bei gestreckten Oberarmen hinter den Kopf führen. Für straffe Oberschenkel und einen knackigen Po, ist es optimal, sich mit den Hanteln hüftbreit hinzustellen. Jetzt einen Schritt nach vorne machen, die Knie beugen und den Körper mit geradem Rücken und erhobenen Armen senken. Nach dem Aufrichten die Arme wieder sinken lassen. Diese Übung zehnmal wiederholen und abwechselnd mal das rechte und mal das linke Bein nach vorne stellen.

Wie lange sollte das Training dauern?

Frauen sind, was das Hanteltraining angeht, ebenso zielstrebig wie Männer. Aber sie gehen nicht so oft in ein Fitnessstudio. Sie kaufen lieber Hanteln für Frauen und trainieren dann in den eigenen vier Wänden. In der Regel reichen zwei Hanteln aus, was aber variieren kann, ist die Dauer des Trainings. Wer noch nie mit Hanteln trainiert hat, sollte am Anfang die Übungen nicht zehnmal, sondern nur fünfmal wiederholen. Erst im weiteren Verlauf kann die Trainingseinheit steigen. Grundsätzlich gilt: Training ist gut, sich vollkommen zu verausgaben, ist hingegen keine so gute Idee.

Fazit

Jeder Mensch verliert zwischen dem 20. und dem 70. Lebensjahr bis zu 40 Prozent seiner Muskelmasse. Das geht natürlich nicht ohne Kraftverlust ab und kann im Alter gravierende Folgen haben. Osteoporose und Arthrose heißen die Krankheiten, die im Alter zu schaffen machen. Wer frühzeitig etwas für seine Muskeln unternimmt, fühlt sich im Alter deutlich fitter. Das gilt insbesondere für Frauen.

Bildquelle: @ depositphotos.com / blicsejo

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 27.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen