Passend zum digitalen Zeitalter gibt es auch digitale Währungen. Die vielleicht bekannteste dieser Währungen ist der Bitcoin, der immer mehr Anleger auf eine gute Rendite hoffen lässt. Seine stetig steigende Beliebtheit verdankt der Bitcoin zudem der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank, die jede klassische Geldanlage zunichtegemacht hat. Auf herkömmliche Geldanlagen gibt es keine Zinsen mehr, da bietet sich die sogenannte Kryptowährung an, zu investieren. Der Handel erfolgt zumeist durch Krypto Roboter, die Bitcoin Buyer.

Die künstliche Intelligenz nutzen

Ein Bitcoin Buyer ist ein automatisierter Käufer von Bitcoins, der mit einem sehr komplexen Algorithmus funktioniert. Im Grunde handelt es sich dabei um eine Form der künstlichen Intelligenz, die es den Anlegern leichter macht, mit Bitcoins zu handeln. Der Bitcoin Buyer sucht für den Anleger die besten Möglichkeiten aus, damit dieser sich über eine gute Rendite freuen kann. Jedoch nicht jeder traut der künstlichen Intelligenz. Wer noch nie auf einer entsprechenden Plattform war, kann auf Wunsch auch auf den manuellen Handel umschalten, selbst Trades eröffnen oder wieder schließen.

Was genau ist ein Bitcoin Buyer?

Ein Bitcoin Buyer ist ein Bot oder ein Roboter, der für einen Anleger mit der Kryptowährung Bitcoin handelt. Diese Bots arbeiten mit der neusten Technologie und immer nach einem ganz bestimmten Algorithmus, damit die Rendite des Anlegers auch stimmt. Wie der Roboter genau funktioniert, ist bisher nicht bekannt, da hüllen sich die Experten in Schweigen. Bekannt ist aber, dass der Roboter dem Markt stets 0,01 Sekunden voraus ist.

Wie wird ein Konto eröffnet?

Alle Anleger, die mit Bitcoin handeln möchten, müssen sich einen Anbieter aussuchen und dann ein Konto eröffnen. So etwas dauert in der Regel nur wenige Minuten und ist unkompliziert. Wenn die Mailadresse bestätigt wird, kann Geld auf das Konto eingezahlt werden. Bei den meisten Anbietern wird eine Mindesteinzahlung verlangt, die 250,- Euro beträgt. Wer erst noch Bitcoin Buyer Erfahrungen sammeln möchte, sollte diesen Betrag nicht überschreiten. Mit etwas mehr Erfahrung ist es später möglich, mehr auf das Handelskonto einzuzahlen. Für die Einzahlung gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie beispielsweise die Überweisung oder die Kreditkarte.

Der Handel mit Bitcoins

Haben die Registrierung und Einzahlung des Geldes geklappt, dann kann der automatische Handel mit dem Bitcoin Buyer starten. Wer denkt, er muss als Anleger den Markt nicht im Blick behalten, kann, wenn es schlecht läuft, eine teure Überraschung erleben. Jeder Investor muss den Handel im Blick haben, was schon etwas Grundwissen verlangt. Aufgrund dessen ist es immer besser, sich vor der Eröffnung eines Kontos zu informieren, um zu wissen, was ein Stop-Loss-Limit ist und wie ein sogenannter Bot richtig eingestellt wird. Zudem ist es wichtig, zu wissen, welche Einstellungen sich für welche Situationen auf dem Markt eignen.

Fazit

Für viele Anleger ist der Bitcoin Buyer das Anlageprodukt der Zukunft. Der Mensch nutzt die künstliche Intelligenz, um damit Geld zu verdienen. Der Handel mit Bitcoins ist deshalb so interessant, weil selbst Anfänger sich mit diesem Handel schnell zurechtfinden. Über einen Krypto Roboter mit Bitcoins zu handeln, ist einfacher, als sich auf das glatte Parkett der Börse zu wagen. Trotzdem ist es eine gute Idee, sich vor der Kontoeröffnung mit der Materie zu beschäftigen und sich genau zu informieren.

Lesen Sie hier: Forex Handel – was macht den Handel mit Währungen so besonders?

Farrah