Vorbei sind die Zeiten, in denen das Badezimmer zusammen mit dem Abstellraum und dem Flur das Stiefkind der Wohnung war. Die Badezimmer von heute sind wahre Wohlfühloasen, die dazu einladen, sich länger darin aufzuhalten. Das liegt zum einen an den modernen, attraktiven Sanitärelementen, an schicken Accessoires und nicht zuletzt auch an der Beleuchtung. Besonders in kleinen Bädern spielt die Beleuchtung eine wichtige Rolle, denn mit der passenden Leuchte wird jedes kleine Bad optisch größer.

Es muss nicht immer die Deckenleuchte sein

Vielerorts hängt eine Lampe unter der Decke, und zwar aus einem logischen Grund: Wenn die Lampe mittig unter der Decke hängt, leuchtet sie den ganzen Raum perfekt aus. Deckenlampen sind heute jedoch nicht mehr so im Trend, sie wurden von Leuchten abgelöst, die an der Wand montiert werden. Eine Wandleuchte sorgt nicht nur im Badezimmer für indirekte Beleuchtung, sie macht beispielsweise auch in Treppenhäusern eine sehr gute Figur. Für ein kleines Badezimmer ist die Wandleuchte zusammen mit einer Spiegelleuchte eine gute Wahl, denn diese beiden Leuchten machen das Licht und die Atmosphäre im Bad behaglich. Für einen Raum, der durch seine Boden- und Wandfliesen eher nüchtern wirkt, ist das sehr wichtig.

Geschickt arrangiert

Wer am Morgen noch verschlafen ins Bad geht, möchte nicht von grellem Licht erschreckt werden. Noch vor einigen Jahren war dies aber keine Seltenheit, denn eine Leuchtstoffröhre unter der Decke oder über dem Spiegel sorgte für ein kaltes und viel zu helles Licht. Heute werden Wandleuchten und andere Lampen so geschickt arrangiert, dass es im Bad zwar hell, aber nicht zu hell ist. Zwei Leuchten an der Wand, die den Spiegel flankieren, schaffen ein dezentes Licht. Für die Rasur oder das Make-up gibt es spezielle Spiegel, die von innen beleuchtet sind. Eine Box Wandleuchte von Decor Walther als Badezimmerbeleuchtung macht ein Bad sehr elegant und lässt schnell vergessen, dass es sich tatsächlich um ein Badezimmer handelt.

Aufeinander abgestimmt

Dank der großen Auswahl an dekorativen Accessoires, Lampen, Leuchten und eleganten Armaturen, modernen Sanitärelementen sowie den passenden Wand- und Bodenbelägen ist es heute ohne Probleme möglich, ein Bad nach den eigenen Wünschen zu gestalten. Alles lässt sich harmonisch aufeinander abstimmen und ergänzen. Selbst Bäder, die vielleicht schon etwas in die Jahre gekommen sind, lassen sich mit der passenden Beleuchtung ins richtige Licht rücken. Ein schöner Spiegel mit indirekter Beleuchtung über dem Spiegel, hübsche Accessoires in den offenen Fächern der Badschränke und farbliche passende Handtücher machen selbst ein älteres Bad zu einem Raum, in dem man sich wohlfühlen kann. Wie groß oder klein ein Badezimmer ist, spielt keine Rolle, denn mit der richtigen Beleuchtung sieht es immer gut aus.

Fazit

Wer sein Bad neu gestalten möchte, kann aus einem riesigen Angebot der unterschiedlichsten Accessoires wählen. Badematten und Kleiderständer, Badeteppiche und Duschkörbe, Haltegriffe und Haken für die Handtücher – für jeden Geschmack ist das Passende dabei. Besonders wichtig ist jedoch die richtige Beleuchtung, denn sie setzt jedes Bad erst richtig in Szene. Ob an der Wand, an der Decke, über dem Spiegel oder vielleicht sogar als kleine Lampe im Regal abgebracht, sie alle machen ein Bad wohnlich.

Redaktion