Viele Frauen träumen schon als kleines Mädchen von einer Hochzeit ganz in Weiß, und zwar mit einem Märchenprinzen, der sie an einen wunderschönen Ort entführt. Tatsächlich machen mehr als 50 Prozent der deutschen Brautpaare nach der Hochzeitsfeier eine Reise in die Flitterwochen. Sie suchen sich gerne die schönsten Inseln für die Flitterwochen aus und sind bereit, für diese Reise eine Menge Geld auszugeben. Aber wo sind die schönsten Inseln für die Flitterwochen? Wo fühlen sich Brautpaare besonders wohl?

Romantik pur auf den Malediven und den Bahamas

Es gibt einige Traumziele, die für junge Ehepaare perfekt sind. Die Malediven und die Bahamas gehören mit Sicherheit dazu. Die Malediven im Indischen Ozean können mit blauen Lagunen, weißen Traumstränden und ausgedehnten Riffs überzeugen. Die schönsten Inseln für die Flitterwochen – das sind auch die Bahamas mit ihren 700 Inseln, von denen jedoch nur 30 bewohnt sind. Die Inseln in der Karibik sind ein beliebtes Ziel für frisch gebackene Paare vor allem aus den USA. Der Inselstaat liegt südöstlich der Vereinigten Staaten und ein Aufenthalt dort lässt sich wunderbar mit einem Ausflug nach Florida kombinieren. Unbedingt empfehlenswert ist eine Tagestour nach Harbour Island, wo es einen pinkfarbenen Strand gibt.

Noch mehr schöne Inseln

Bei der Wahl der schönsten Inseln für die Flitterwochen stehen Bali und Hawaii ganz oben. Bali hat wunderschöne Strände und herrliche Korallenriffe. Zusammen mit den terrassenförmig gebauten Reisfeldern und den dicht bewaldeten Vulkanbergen machen sie den Reiz der Insel aus. Brautpaare, die ruhige Flitterwochen verbringen wollen, sind auf Bali immer richtig. Hawaii, der 50. Bundesstaat der USA, begeistert mit einer traumhaft schönen Landschaft, mit einzigartigen Stränden und wilden Regenwäldern. Hawaii darf bei den schönsten Inseln für die Flitterwochen auf keinen Fall fehlen. Schnorcheln, am Strand in der Sonne liegen oder in der Brandung Wellenreiten sind nur drei Möglichkeiten, sich auf der tollen Insel die Zeit zu vertreiben.

Die schönsten Inseln für die Flitterwochen – diese beiden Inseln dürfen nicht fehlen

Barbados – der Name allein reicht schon aus, um ins Schwärmen und Träumen zu kommen. Die Insel in der Karibik hat mehr als 100 Kilometer lange Strände aus feinstem weißen Sand und das türkisblaue Meer liegt direkt vor der Haustür. Es lohnt sich, mit einem Jeep auch das Hinterland zu erkunden, denn dort gibt es Regenwälder mit einer einzigartigen Flora und Fauna. Ein anderes schönes Ziel für den Honeymoon ist die Insel Bora Bora. Die Brautpaare wohnen in schicken Luxusbungalows, die auf Pfählen im Meer stehen. Bora Bora liegt im südlichen Pazifik nordwestlich von Tahiti und hat eine traumhaft schöne tiefblaue Lagune, die von einem großen Korallenriff geschützt wird. Spektakulär sind die Sonnenuntergänge, die die meisten Pärchen vom Strand aus erleben.

Fazit

Die schönsten Inseln für die Flitterwochen haben alle einen einzigartigen Zauber. Sie sind perfekt für frisch getraute Ehepaare, die in Ruhe ihre Zweisamkeit genießen wollen. Selbst wenn die Reise vielleicht lang ist, es lohnt sich, die Inseln zu besuchen. Die Malediven, Bora Bora und auch Barbados sind Hotspots für verliebte Paare und bieten alles, was unvergessliche Flitterwochen ausmachen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)