Ein saftiger Papageienkuchen kommt nicht nur auf dem Kindergeburtstag gut an – auch die großen Kuchenfans lieben den bunten Kuchen-Vogel. Mit diesem einfachen Rezept ist er im Handumdrehen zubereitet und dekoriert.

Papageienkuchen - Der bunte Vogel am Geburtstag

Erstaunliche Kuchen-Ideen mit Papageienthema. Papageienkuchen ist der Renner an Kindergeburtstagen und Feiern im Kindergarten.
Gericht Torte
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 1 kleine Prise Salz
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g weiche Butter
  • 250 g brauner Zucker
  • 75 ml Milch
  • 4 Eier
  • Etwas Butter zum Einfetten
  • Lebensmittelfarben in Grün, Orange, Blau, Gelb, Rosa

Für den Zuckerguss

  • 5 bis 6 EL Zitronensaft
  • 250 g Puderzucker
  • Lebensmittelfarben in Grün, Blau, Rosa, Orange, Gelb
  • Nach belieben Zuckerstreusel

Anleitungen

Haltbarkeit

  • Dieses Rezept mit Papageienkuchen ist, in Alu- oder Frischhaltefolie eingepackt, etwa 3 bis 4 Tage haltbar. Wer doch mal zu viel Kuchen gebacken hat, kann den Kuchen auch Scheibenweiße einfrieren, dann ist er bis zu 6 Monate lang haltbar.

Das könnte Sie auch interessieren: Regenbogenkuchen

Zubereitung

1. Schritt

Für das Rezept das Backpulver, Salz, braunen Zucker und Vanillezucker mischen. Das Mehl zu den anderen Zutaten sieben. Mit der Butter mixen. Das Eigelb hinzufügen, die Milch unterrühren.
Das Eiweiß fest schlagen, bis es nicht mehr aus der Schüssel läuft. So wird der Papageienkuchen extra fluffig. Dann das Eiweiß vorsichtig unter die anderen Zutaten unterheben.

2. Schritt

Den Teig auf 5 gleichgroße Schüsseln aufteilen. Nun vorsichtig die Lebensmittelfarbe einrühren. Nach belieben können nun auch Streusel hinzugefügt werden.
Die Farben für den Papageienkuchen können natürlich nach belieben variiert werden. So eignen sich zum Beispiel für einen Jungen verschiedene Blau- und Grüntöne, während Mädchen vielleicht Rosa- oder Gelbtöne bevorzugen.

3. Schritt

Zunächst den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze (160 Grad Umluft) vorheizen. Ein Backblech in der Größe von 39×26 cm gut einfetten. Nun werden die unterschiedlich eingefärbten Teige mit einem Esslöffel willkürlich in Klecksen auf dem Blech verteilt. Anschließend den Teig noch vorsichtig glatt streichen und ab in den Ofen mit dem Papageienkuchen. Etwa 25 Minuten backen lassen. Wenn der Kuchen fertig ist, gut abkühlen lassen.

4. Schritt

Für den Zuckerguss den Puderzucker sieben und mit dem Zitronensaft vermischen. Je nach gewünschter Konsistenz kann 1 Löffel Zitronensaft hinzugefügt oder weggelassen werden, allerdings sollte der Guss relativ flüssig sein. Wer den sauren Geschmack des Zuckergusses nicht mag, kann stattdessen auch einfach Wasser verwenden.
Nun kann der Zuckerguss nach Belieben eingefärbt werden. Dazu wird er wieder in gleichgroße Schüsseln verteilt und die Lebensmittelfarbe eingerührt. Danach den Zuckerguss auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen und mit Zuckerstreusel bestreuen. Fest werden lassen.

Guten Appetit!