Die Tage werden kürzer und es wird wieder kälter. Der Winter naht. Und auch die Mode muss sich den kalten Temperaturen anpassen. Praktisch und doch stylisch, das verspricht die Wintermode 2020/21. Ideen zu den Trends findet man unter anderem im Onlineshop von LAVARD.

Strick

Nicht nur ein notwendiges Übel, sondern passend zur kalten Jahreszeit einer der wichtigsten Trends diese Saison. Strick wärmt nicht nur, sondern kann auch im winterlichen Zwiebellook kombiniert werden. Dafür eignet sich hervorragend ein Cardigan aus Strick. Diesen kann man lässig mit Oberteilen kombinieren. Aber auch Pullover aus Strick dürfen diesen Winter nicht fehlen. Diese lassen sich ebenfalls gekonnt über dünnere Schichten anziehen. Auch Strickkleider sind diese Saison sehr angesagt. Doch nicht nur kurze, sondern gerne auch Maxi-Kleider.

Overknees

Entscheidet man sich doch für ein kürzeres Kleid kann man gleich den nächsten Wintermode-Trend dazu kombinieren: Overknees. Die Schuhe, die bis über die Knie hinaufgehen, halten auch bei kalten Temperaturen warm. Neben den Kleidern, können solche Schuhe auch zu einfachen Jeans mit Pullover kombiniert werden.

Bodys

Ein weiterer Wintermode-Trend, der sich hervorragend für den Zwiebellook eignet, sind Bodys. Diese halten warm und verrutschen auch nicht. Doch der Body ist schon lange nicht mehr ein Kleidungsstück, dass man nur darunter anzieht. Mittlerweile gibt es zahlreiche Ausführungen aus unterschiedlichen Materialien und mit unterschiedlichen Schnitten. So gibt es auch schon Blusen-Bodys so wie Bodys aus Spitzte. Dadurch kann das Trendteil sowohl als wärmende Zwiebelschicht als auch als eigenständiges Oberteil getragen werden.

Leder

Wie schon im Herbst ist Leder auch im Winter sehr gefragt. Die Auswahl der Wintermode reicht von der klassischen Lederjacke über den Lederrock bis hin zu Lederblusen. Die Teile sind sowohl in echtem als auch in Fake-Leder erhältlich. Dabei setzt man vorrangig auf gedeckte Farbe wie schwarz, grau, braun sowie auch dunkelrot. Ohne ein Teil aus Leder ist der Winterlook diese Saison nicht vollständig.

Moderne Cutouts

Dieser Trend ist eine raffinierte und zugleich auch schöne Art Haut zu zeigen – auch im Winter. Sexy Schlitze oder auch ganze Löcher an Hüfte, Taille sowie im Oberkörperbereich eignen sich vor allem für abends zum Ausgehen. Doch zurückhaltendere Varianten dieses Trends, wie schmale Cutouts an den Schultern, können auch im Büro getragen werden.

Fokus auf Schulter und Arme

Doch nicht nur Cutouts sind ein beliebter Trend für die Wintermode 2020/21. Die Designer lieben diesen Winter alles, was die Aufmerksamkeit auf Schultern und Arme zieht. Somit zählen neben den Cutouts auch Schulterpolster, Puff- und Keulenärmel, Rüschen sowie Blusen mit Volant zum Trend. Sie lassen sich in Form von Blusen und Pullovern wie auch Kleidern und Blazern tragen.

Glanz und Glitzer

Ein Trend, der sich hervorragend in dieser Jahreszeit mit Anlässen wie Weihnachten und Silvester tragen lässt. Glanz und Glitzer sind angesagt in der Saison 2020/21 und darf somit in keiner Garderobe fehlen. Die glitzernden Looks in Gold, Silber und bunten Metallic-Tönen beschränken sich jedoch nicht auf ein Kleidungsstück. Man findet diesen Trend sowohl bei Kleidern mit glänzenden Metallfransen, auf Hosen mit Hologramm-Effekten oder auch an Mänteln und Pullovern mit schimmernden Perlenverzierungen. Für den Alltag eignen sich vor allem schlichtere Looks, wie Perlenverzierungen an Kleidungsstücken oder auch als Accessoire. Für die Festtage kann man aber in einem Kleid in Metallic-Tönen oder bestückt mit Pailletten mit der Weihnachtsdekoration um die Wette funkeln.

M.Irfan