Lernspiele für Kinder heißt für die Eltern: Das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden, was gerade im Lockdown sehr gut ankommt. Es gibt eine Vielzahl von spannenden, witzigen und lehrreichen Spielen für Kinder in jedem Alter. Ob Brettspiele oder Spiele für den PC, die besten Apps oder ein spannendes Quiz für die ganze Familie – Lernspiele für Kinder machen auch den Eltern eine Menge Spaß. Das Schöne dabei ist: Die Kinder können auf spielerische Art und Weise lernen.

Die besten Apps

Ob Zuhause oder unterwegs im Auto, mit der passenden App auf dem Smartphone oder dem Tablet wird es ganz bestimmt nicht langweilig. Die Kenntnisse in Geografie auffrischen lassen sich mit der App „Wo liegt das?“. Dabei geht es kreuz und quer über den Globus, in tolle Städte mit vielen Sehenswürdigkeiten, natürlich auch mit vielen Fragen, beispielsweise nach den Hauptstädten der einzelnen Länder. Mit AZZl wird gepuzzelt und wer die Hoopa City App auf dem Smartphone hat, kann sich sogar seine eigene Stadt bauen. Mit „Endless Reader“ lernen selbst kleinere Kinder schon spielend Englisch und die GEOlino App ist perfekt für alle kleinen Entdecker. Mit dem LEGO Creator Islands kann sich jeder eine exotische Inselwelt nach seinen Wünschen erschaffen, Häuser bauen und jede Menge Abenteuer erleben.

Die schönsten Brettspiele

Es gibt Lernspiele für Kinder, die kommen nie aus der Mode, Brettspiele gehören dazu. Klassiker wie Memory sind schon für kleine Kinder ideal, denn damit trainieren sie ihr Gedächtnis und ihre Geduld. Beliebt sind ebenfalls Brettspiele wie „Via Nebula“, ein anspruchsvolleres Spiel für ältere Kinder, die etwas Geduld brauchen, um an ihr Ziel zu kommen. Hier sind Strategie und Köpfchen gefragt. Kinder, die sich für das alte Ägypten und seine zahlreichen Geheimnisse interessieren, sollten unbedingt „Imhotep“ spielen. Hier werden die Mitspieler zu Baumeistern der Pyramiden und jeder versucht, sich das beste Grundstück am Nil zu sichern. Wer „Karuba“ spielt, wird zu Indiana Jones und geht auf die Jagd nach verlorenen Schätzen. Hier gewinnt aber nicht derjenige, der den größten Mut hat, sondern derjenige, der sich nicht irreführen lässt.

Lesen Sie auch:  So können auch private Trader erfolgreich mit Aktien handeln

Lernspiele für Kinder – Knobeln macht Spaß

Alle, die schon einmal Sudoku gespielt haben, wissen, wie spannend und aufregend Knobelspiele sein können. „Kalkuro“ ist Knobeln für alle, die Sudoku vielleicht schon langweilig finden. Es ist dem japanischen Zahlenspiel sehr ähnlich, aber wer „Kalkuro“ erfolgreich spielen will, muss auch rechnen können. Alle, die in Mathematik nicht so gut stehen, aber gerne kniffelige Knobelspiele spielen, werden mit „Kalkuro“ mit Sicherheit eine Menge Spaß haben. Übrigens, echte Asse in Mathe sollte es nicht versäumen, die Eltern auf eine Runde Knobeln einzuladen.

Fazit

Wie es in der nahen Zukunft mit der Öffnung der Schulen und Kitas weitergehen wird, ist aktuell noch nicht abzusehen. Homeschooling allein reicht vielfach nicht aus oder ist aufgrund von technischen Problemen erst gar nicht möglich. Lernspiele für Kinder sind in dieser Situation ideal, denn bei diesen Spielen haben die Kinder nicht nur viel Freude, sie lernen außerdem noch spielerisch etwas dazu. Es gibt eine sehr große Auswahl an Spielen und für Kinder in jedem Alter ist mit Sicherheit das passende Spiel dabei.

M.Irfan