Tiramisu ist wohl das bekannteste Dessert der Welt. Jeder liebt es und das nicht ohne Grund. Zum einen ist die Zubereitung super einfach und zum anderen schmeckt es herrlich frisch.

Tiramisu im Glas ohne Ei und Alkohol
Drucken Pin
4 von 6 Bewertungen

Tiramisu ohne Ei und Alkohol

Tiramisu ist wohl das bekannteste Dessert der Welt. Jeder liebt es und das nicht ohne Grund. Zum einen ist die Zubereitung super einfach und zum anderen schmeckt es herrlich frisch.
Gericht Dessert
Keyword Tiramisu
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 4 Personen
Autor Diana Haddadin

Zutaten

  • 12 Stück Löffelbiskuit
  • 100 Milliliter Kakao
  • 25 Gramm Puderzucker
  • 100 Milliliter Schlagsahne
  • 75 Gramm Mascarpone
  • 2 Teelöffel Vanille Extrakt
  • 1 Stück Backkakao zum Bestreuen

Anleitungen

  • Tiramisu ist nicht nur äußerst lecker, es ist auch sehr wandelbar. Diese Variation ist weder mit Alkohol, noch mit Ei zubereitet. Somit können es auch Allergiker und Kinder das italienische Dessert genießen.

Zubereitung des Tiramisus:

Als Erstes Schlagsahne steif schlagen. Mascarpone, Puderzucker und Vanille miteinander vermengen und mit dem Handrührgerät kurz cremig mixen.
Anschließen Sahne unter die Mascarponecreme heben und erstmal kalt stellen. Löffelbiskuit klein bröseln, in die Gläser füllen und mit 5 Esslöffel Kakao beträufeln.

Danach mit dem Löffel leicht festdrücken. 1-2 Esslöffel der Creme darüber geben und verstreichen. Anschließend erneut mit Löffelbiskuit-Brösel bestreuen und wieder Kakao darüber träufeln. Diesen Vorgang solange wiederholen, bis das Glas gefüllt ist.

Das Ganze nun für etwa 45 Minuten in den Kühlschrank stellen. Zum Schluss das Tiramisu mit Kakao bestreuen und sofort servieren.

Bildquelle: @ Shutterstock.com / YuliiaHolovchenko

Diana Haddadin

Egal ob orientalisch, asiatisch, klassische Rezepte oder Hausmannskost - ich liebe es zu kochen und neue Rezepte auszuprobieren. Vor allem als Mutter, eines 10jährigen Sohnes, sind mir frische Zutaten besonders wichtig. Und so habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht.
Diana Haddadin

Letzte Artikel von Diana Haddadin (Alle anzeigen)