Winterzeit ist Eintopfzeit, denn wenn es draußen richtig kalt ist, wärmt nichts so gut wie ein leckerer Eintopf. Früher war es eher ein Essen für arme Leute, heute hat der Eintopf viele Fans und das aus gutem Grund. Nichts lässt sich so gut vorbereiten wie ein Eintopf und nichts schmeckt am nächsten Tag immer noch so gut. Das gilt auch für den Eintopf aus Möhren und Kartoffeln, der schnell zubereitet ist und jedem gut schmeckt.

Das sind die Zutaten für den Eintopf mit Möhren und Kartoffeln

Der Eintopf mit Möhren und Kartoffeln ist ideal für alle, die mittags wenig Zeit zum Kochen haben. Einfach die Zutaten am Abend vorher vorbereiten und anschließend das Ganze am nächsten Tag in einen Topf geben, eine halbe Stunde kochen und fertig ist eine köstliche Mahlzeit für vier Personen:

  • Zwei mittelgroße Zwiebeln
  • 400 Gramm festkochende Kartoffeln
  • 500 Gramm Möhren
  • Ein Esslöffel Butter
  • 700 Milliliter Instant-Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer und ein wenig geriebene Muskatnuss zum Abschmecken

Die Zutaten sind für das Grundrezept des Eintopfs, er kann natürlich auch mit einer Fleischeinlage zubereitet werden. Zum Eintopf mit Möhren und Kartoffeln passen große Mettwürstchen ebenso wie feine Brühwürstchen.

Einfach in der Zubereitung

Für den Eintopf mit Möhren und Kartoffeln die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Möhren und die Kartoffeln ebenfalls schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Butter oder Margarine in einem Topf schmelzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Wer sich für die grobe Mettwurst entscheidet, dünstet diese klein geschnitten mit an. Die Kartoffelscheiben in den Topf geben und nach zwei Minuten die Brühe dazu gießen. Das Ganze aufkochen und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze rund fünf Minuten köcheln lassen. Danach die Möhren in den Topf geben und weitere zehn Minuten kochen lassen. Wer die Brühwurst zum Eintopf mit Möhren und Kartoffeln essen will, gibt die Würstchen entweder in Stücke geschnitten oder ganz mit in den Topf. Zum Schluss den Eintopf mit den Gewürzen abschmecken und in eine Terrine oder in tiefe Suppenteller füllen.

Ein Eintopf für die ganze Familie

Die Zubereitung des Eintopfs nimmt knapp 40 Minuten in Anspruch und hat pro Teller nicht mehr als 315 Kilokalorien. Der Eintopf mit Möhren und Kartoffeln lässt sich wunderbar vorbereiten und am nächsten Tag noch einmal aufwärmen. Vor allem für Familien, deren Mitglieder zu unterschiedlichen Zeiten zum Essen kommen, ist der leckere Eintopf ideal. Jeder kann sich seinen Teller Eintopf warm machen und dann mit einer Scheibe deftigem Bauernbrot oder Toastbrot genießen. Der Eintopf lässt sich genauso problemlos einfrieren und nach Bedarf portionsweise wieder auftauen. Die Suppe schmeckt anschließend immer noch so lecker wie frisch aus dem Topf.

Fazit

Alle Zutaten kommen in einen Topf und werden dort zusammen gekocht – das Prinzip des Eintopfs ist denkbar einfach. Es gibt die köstlichen Eintöpfe in unendlich vielen Varianten und sie schmecken immer wieder lecker. Das, was früher auf einfache Weise Familien mit wenig Geld ernährt hat, gewinnt heute immer mehr Freunde. Ob bei Singles, Paaren oder Familien: Eintöpfe mit Gemüse, mit Kartoffeln mit oder ohne Fleischbeilage, kommen bei allen gut an. Bis heute haben sie nichts von ihrer Attraktivität verloren.