Nussecken machen eine köstliche Ergänzung zu Ihrer Keksplatte! Hergestellt aus gemahlenen und gehackten Haselnüssen, einer süßen Aprikosenmarmeladenschicht und Ummantelt mit Zartbitterschokolade. Sie kommen immer gut an, vor allem aber in der kälteren Jahreszeit machen sie sich wunderbar auf dem Kaffeetisch.

Das Beste ist, auch nach 3-4 Wochen schmecken die Nussecken noch wie frisch gebacken. Dafür die Nussecken einfach in einer Dose aufbewahren, immer mal wieder eins naschen und genießen. Sie machen ein großes essbares Geschenk!

Nussecken - Weich und Kernig
Drucken Pin
5 von 1 Bewertung

Nussecken – weich und kernig

Saftige Nussecken - ein traditionelles Rezept für deutscheKekse, dass das ganze Jahr über beliebt ist. Hier erfahren Sie, wie Sie sieeinfach selbst backen können.
Keyword Nussecken
Vorbereitungszeit 50 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten

Equipment

  • Handrührgerät mit Knethaken
  • Wellholz

Zutaten

Für den Mürbteig:

  • 300 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Butter, kalte
  • 2 Eier-(Kl. M)
  • 1-Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise-Salz

Für die Nussmasse:

  • 100 g Zucker
  • 120 g Butter
  • 4 EL Wasser
  • 1-Pck. Vanillezucker
  • 100 g ganze-Haselnüsse
  • 200 g gemahlene-Haselnüsse

Außerdem:

  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 5 EL Aprikosenkonfitüre

Zubereitung Nussecken :

1. Schritt

Für jene Nussecken muss im ersten Schritt der Mürbeteig hergestellt werden. Hierfür wird aus den genannten Zutaten mit einem Knethaken bzw. mit dem Handrührgerät ein glatter Teig geknetet. Hierbei ist wichtig, dass ihr in Stücke aufgeschnittene und noch kalte und feste Butter verwendet. Den Teig wird danach zu einer Kugel geformt und in Frischhaltefolie gewickelt. Danach wird er für 30 Minuten in den Kühlschrank gelegt.

2. Schritt

In der Zwischenzeit können die weiteren Schritte vorbereitet werden. Für die Nussmasse werden die Haselnüsse mit einem Messer zerkleinert. Den Zucker, den Vanillezucker, die Butter sowie das Wasser werden in einem Topf zum Kochen gebracht. Der Topf wird anschließend vom Herd genommen und die gemahlenen und zerhackten Nüsse dazugeben. Alles wird dann sorgfältig umgerührt und etwas abgekühlt.

3. Schritt

Der Backofen wird im Anschluss auf 180 °C bei Ober- und Unterhitze vorgeheizt. Ein Backblech wird mit Backpapier ausgelegt.

4. Schritt

Der kalte Mürbeteig wird nun auf dem Blech gleichmäßig ausgerollt. Wer kein Rollholz besitzt, kann den Teig auch per Hand in die entsprechende Form drücken. Mit einer Gabel werden anschließend mehrere Löcher in den Teig gestochen. Die Aprikosenkonfitüre wird nun darauf gestrichen. Anschließend wird die Nussmasse darauf geben und ebenfalls glatt gestrichen. Auf der mittleren Schiene werden die Nussecken etwa 25 bis 30 Minuten lang gebacken.

5. Schritt

Anschließend werden sie aus dem Ofen genommen und etwas abgekühlt. Wenn sie noch leicht warm sind, werden sie in gleich große Quadrate geschnitten und danach noch einmal in Dreiecke.
Die Zartbitterkuvertüre wird über einem Wasserbad zum Schmelzen gebracht. Die Ecken der Dreiecke werden nun hineingetaucht oder mit einem Pinsel bestrichen.

Die Schokolade wird nun trocknen gelassen und schon sind die Nussecken bereit, um genascht zu werden.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen