Fluffig, leicht und frisch – so und nicht anders kann man den aromatischen Zitronen-Buttermilch Kuchen beschreiben. Da er mit Buttermilch zubereitet wird, besitzt eine leckere Leichtigkeit, die man auf jeden Fall lieben wird. Zudem ist die Zubereitung unglaublich einfach. Natürlich kann man den Zitronenkuchen auch in einer Springform zubereiten. Im Blech ist es jedoch noch einfacher und die Gelinggarantie ist dazu auch noch inklusive.

Zitronen-Buttermilch Kuchen vom Blech
Drucken Pin
3.75 von 8 Bewertungen

Zitronen-Buttermilch Kuchen

Fluffig, leicht und frisch - so und nicht anders kann man den aromatischen Zitronen-Buttermilch Kuchen beschreiben. Da er mit Buttermilch zubereitet wird, besitzt eine leckere Leichtigkeit, die man auf jeden Fall lieben wird. Zudem ist die Zubereitung unglaublich einfach. Natürlich kann man den Zitronenkuchen auch in einer Springform zubereiten. Im Blech ist es jedoch noch einfacher und die Gelinggarantie ist dazu auch noch inklusive.
Gericht Dessert
Keyword Kuchen
Arbeitszeit 2 Stunden
Portionen 1 Kuchen
Autor Diana Haddadin

Zutaten

  • 300 Gramm Zucker
  • 3 Stück Eier (frisch)
  • 300 Milliliter Buttermilch
  • 300 Gramm Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Stück Saft einer ganzen Zitrone
  • 1 Stück Abrieb einer ganzen Zitrone
  • 250 Gramm Puderzucker
  • 1 Stück Zitronensaft

Anleitungen

  • Da der Zitronen-Buttermilch Kuchen sehr leicht und bekömmlich ist, passt der süße Zuckerguss gut dazu. Wem das jedoch zu viel ist, der kann auch eine leichte Frischkäse-Sahne-Creme verwenden. Aber auch Mascarponecreme ist super geeignet und macht sich sehr gut.  

Zubereitung des Zitronenkuchens:

Zuerst den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eier, Salz, Zitronensaft und Zucker in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Mehl und Backpulver vorab miteinander vermengen und gründlich umrühren.

Mehlmischung und Buttermilch abwechselnd zur Eiermasse geben und mit dem Rührgerät immer weiter mixen, bis sich daraus ein glatter Teig entwickelt hat. Zum Schluss noch das Zitronenabrieb dazugeben und nur noch einmal durchrühren.

Danach ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf gießen und glatt streichen. Das Ganze nun in den Ofen schieben und für etwa 30 Minuten backen.

In der Zwischenzeit werden Puderzucker und Zitronensaft miteinander vermengt und solange verrührt, bis daraus eine glatte Masse entstanden ist. Den Kuchen aus dem Ofen holen, komplett abkühlen lassen, mit Zuckerguss bedecken und sofort servieren.

Bildquelle: @ Shutterstock.com / aliasemma

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 7.04.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Das könnte auch interessant sein:


Wunderkuchen – Grundteig
Der Wunderkuchen ist bei Motivtorten-Bäckern besonders beliebt, da man ihn gut zu schneiden kann. Des Weiteren auch, wei…


Schneller Schoko-Buttermilchkuchen
Dieser schnelle Schoko-Buttermilchkuchen trägt nicht umsonst seinen Namen. Er ist super schnell hergestellt und man brau…


Schwarzwälder Kirschtorte – der Klassiker unter den Sahnetorten
Die Schwarzwälder Kirschtorte ist ein absoluter Klassiker und ist seit den 1930ern in Deutschland besonders beliebt. Mit…


Rheinischer Sauerbraten – der beliebteste Schmorbraten
Für viele Familien ist der Sonntag immer noch der Bratentag, am Sonntag kommt ein guter Schmorbraten auf den Tisch. Ein …

Diana Haddadin

Egal ob orientalisch, asiatisch, klassische Rezepte oder Hausmannskost - ich liebe es zu kochen und neue Rezepte auszuprobieren. Vor allem als Mutter, eines 10jährigen Sohnes, sind mir frische Zutaten besonders wichtig. Und so habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht.
Diana Haddadin

Letzte Artikel von Diana Haddadin (Alle anzeigen)