Spezialitäten aus Italien gibt es viele. Dazu gehören alle Nudelgerichte, die köstliche Pizza, das einzigartige Eis und natürlich auch die Antipasta oder Antipasti. Mariniertes Gemüse, Parmaschinken mit Melone oder auch Bruschetta sind Spezialitäten aus Italien, die jeder gerne isst. Wer Freunde zu einem italienischen Abend einlädt, sollte unbedingt auch Antipasta in all ihrer Vielfalt servieren. Die Zahl der Rezepte ist unendlich groß und wer einen zwanglosen Abend plant, kann sich die besten Rezepte für Antipasta aussuchen.

Gemüse-Antipasti – ein echter Klassiker

Zu den klassischen Spezialitäten aus Italien gehört auch die Gemüse-Antipasti. Die Zutaten für ein Rezept, das sowohl in Mailand als auch in Neapel gerne gegessen wird:

  • Zwei gelbe Paprikaschoten
  • Zwei rote Paprikaschoten
  • Eine mittelgroße Zucchini
  • Eine Aubergine
  • Ein Bund Rauke
  • Zwei reife Tomaten
  • Zwei Teelöffel Kapern
  • 14 Esslöffel natives Olivenöl
  • Drei Esslöffel Balsamico
  • Salz, Zucker und Pfeffer
  • Basilikum nach Geschmack

Die Zubereitung

Die Paprika in Viertel schneiden, entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Zehn Minuten grillen, bis sich auf der Haut schwarze Blasen bilden. Herausnehmen, mit einem feuchten Küchentuch abdecken und abkühlen lassen. Dann die Paprika häuten, die Viertel halbieren und sie erneut auf einem Backblech verteilen. Die Zucchini und die Aubergine schräg in dünne Scheiben schneiden. Zwei Esslöffel Öl in der Pfanne erhitzen, zuerst die Zucchini und dann die Auberginen hellbraun braten. Den Balsamico mit dem restlichen Olivenöl, Zucker, Salz und Pfeffer verrühren. Die Rauke putzen, waschen und klein schneiden, den Basilikum grob zupfen und die Tomaten in Scheiben schneiden. Alle Zutaten mit der Vinaigrette mischen und auf einer Platte anrichten. Dazu schmecken andere Spezialitäten aus Italien, wie Bällchen aus Frischkäse, gegrillter Fisch oder Schnitzel mit Salbei und geröstetes Brot.

Bruschetta mit Mozzarella und Avocado

Zu den berühmten Spezialitäten aus Italien gehört auch die Bruschetta, das knusprige Brot in unendlichen vielen Varianten. Besonders lecker schmeckt das Knusperbrot mit Mozzarella und Avocado.

Hier die Zutaten:

  • Ein halbes Baguette
  • Sechs Esslöffel Olivenöl
  • Zwei Knoblauchzehen
  • Eine reife Avocado
  • Salz, Pfeffer, Zucker, ein Teelöffel Paprikapulver und zwei Esslöffel Zitronensaft
  • 300 Gramm Büffelmozzarella
  • Basilikum nach Geschmack

Die einfache Zubereitung

Leider lassen sich nicht alle Spezialitäten aus Italien so einfach zubereiten wie Bruschetta. Das Brot in acht Scheiben schneiden und mit vier Esslöffeln Öl von beiden Seiten goldbraun braten. Die Avocado schälen, halbieren, den Kern entfernen sowie das Fruchtfleisch zerdrücken und würzen. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und die Basilikumblätter abzupfen. Je eine Brotscheibe zuerst mit Knoblauch und dann mit Avocadomasse bestreichen. Mit Mozzarella und Basilikum belegen, mit dem restlichen Olivenöl beträufeln, mit ein wenig Salz bestreuen und dann servieren. Natürlich lässt sich das Brot auch mit Ziegenkäse, Kapern oder Thunfisch belegen, was ebenfalls einfach köstlich schmeckt.

Fazit

Ob Crostini mit einer Mousse aus Kapern und Thunfisch, Gemüse-Tatar mit einer würzigen Ricottacreme oder marinierter Mozzarella – Antipasta sind typische Spezialitäten aus Italien, die allen schmecken. Der Fantasie und der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Es gibt Antipasta mit dem Schwerpunkt Fisch oder Fleisch, aber auch vegetarisch mit viel Gemüse. Das Schöne an Antipasta ist: Es lässt sich einfach zubereiten und kommt schnell auf den Tisch oder aufs Büfett.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von www.affektblog.de
Redaktion