Die britische Küche hat zu Unrecht einen schlechten Ruf. Vor allem, wenn es um Kuchen, Torten und Gebäck geht, sind die Briten kaum zu schlagen. Zur Teestunde um 17:00 Uhr kommt neben aromatischem Tee auch allerlei Gebäck auf den Tisch. Das können Muffins sein, aber auch Rosinenkuchen oder Gurkensandwiches mit Kresse. Ein echter Dauerbrenner sind jedoch köstliche Scones. Das Kleingebäck gibt es in unterschiedlichen Varianten und alle sind lecker. Wer noch nie köstliche Scones gebacken hat, sollte mit der einfachen Form anfangen.

Die Zutaten für einfache, köstliche Scones

  • 250 Gramm Mehl
  • Zwei gestrichene Teelöffel Backpulver
  • 30 Gramm Butter
  • 125 Milliliter Milch
  • Vier Esslöffel Wasser
  • Milch zum Glasieren
  • Eine Prise Salz

Die Zubereitung verlangt ein wenig Geduld und auch Kraft, da weder Küchenmaschine noch Handmixer zum Einsatz kommen, köstliche Scones zubereiten ist reine Handarbeit.

Die Zubereitung

Zunächst den Backofen auf 210° Grad vorheizen und ein Backblech entweder einfetten oder mit Backpapier belegen. Dann das Mehl zusammen mit dem Backpulver und dem Salz in eine Schüssel sieben. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, zur Mehl-Backpulver-Mischung geben und locker zwischen den Finger verreiben. Jetzt eine Mulde in den Teig drücken und bis auf einen kleinen Rest das mit der Milch verrührte Wasser zum Teig geben. Nun die Masse mit einem Spatel oder einem breiten Messer zu einem weichen Teig vermischen. Sollte der Teig zu trocken sein, noch ein wenig Flüssigkeit dazu geben. Hat der Teig die perfekte Konsistenz, ihn auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte schnell kneten, bis er glatt und glänzend ist. Anschließend den Teig mit runden Ausstechförmchen (fünf Zentimeter im Durchmesser) ausstechen und die Kreise auf das Backblech legen. Zum Schluss mit Milch bestreichen und die Scones zwischen zehn und zwölf Minuten goldgelb backen. Wer keine runden Förmchen zur Hand hat, kann zum Ausstechen auch ein kleines Schnapsglas nehmen.

Scones mit Rosinen

Köstliche Scones gibt es auch mit Rosinen. Die Zutaten wie bei den einfachen Scones sind gleich, bis auf drei weitere. Ist die Mulde in den Teig gedrückt, dann bitte noch 80 Gramm Zucker, 30 Gramm Rosinen oder Sultaninen sowie ein leicht geschlagenes Ei dazu geben. Dann wie bei den einfachen Scones auch, die Zutaten mit einem Spatel oder einem breiten Messer schnell zu einem glatten Teig verarbeiten. Auch diese köstlichen Scones bei 210° Grad auf einem gut gefetteten Backblech goldbraun backen. Die Scones mit Rosinen sind ein wenig gehaltvoller als die einfache Variante. Anders als bei den einfachen Scones gibt es zu den Scones mit Rosinen nur Butter. Auch bei der Zubereitung sollte es immer Butter sein, denn Margarine kann das feine Aroma der Scones nicht so hervorheben.

Fazit

Zur Teestunde sind köstliche Scones unverzichtbar. Die Briten lieben das Kleingebäck und servieren es zusammen mit süßer Sahne und Marmelade. Die Sahne darf nicht komplett steif geschlagen sein, sie sollte vielmehr eine cremige Konsistenz haben. Das Essen der Scones ist ein kleines Ritual. Zunächst den Deckel der Scones mit dem Messer vorsichtig abschneiden. Dann einen Teelöffel Marmelade und einen Teelöffel der Sahne auf den unteren und auf den oberen Teil geben. Es gilt als unfein, den kompletten Scone in den Mund zu schieben. Very British ist es, davon in kleinen Stücken abzubeißen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Das könnte auch interessant sein:


Wunderkuchen – Grundteig
Der Wunderkuchen ist bei Motivtorten-Bäckern besonders beliebt, da man ihn gut zu schneiden kann. Des Weiteren auch, wei…


Lockerer Hefezopf – Lecker wie bei Oma
Dieses Rezept ist der Grundteig, den man sich auf jeden Fall merken sollte. Wer Mandeln nicht verträgt oder eine Nussall…


Schokoladen Cake Pops ohne backen – Bunte Kuchen am Stiel
Cake Pops sind auf der ganzen Welt beliebt und werden gerne gegessen. Das liegt wohl daran, dass man sie mit einem Happe…


Erdbeer-Kokos-Tiramisu
Diese Tiramisu-Variante ist mal was ganz anderes. Vor allem für den Sommer ist das köstliche Erdbeer-Kokos-Tiramisu opti…